Trompete


Die Trompeten im Mittelalter sahen nicht so aus, wie die Modelle, die wir heute kennen. Gespielt wurde damals eine einmal gewundene Langtrompete. Das Instrument war damit um einiges unhandlicher als eine moderne Trompete. Auch der Tonumfang war eingeschränkt. Man konnte auf der Langtrompete lediglich eine Naturtonreihe spielen.

 

Die Trompeter arbeiteten im Mittelalter am königlichen Hof. Sie waren dort angesehene  Beamte und kündigten mit ihren Signalen hohen Besuch bei Hofe an, eröffneten Turniere und bliesen auch im Krieg. Meist spielten die Trompeter solo, nur zu kirchlichen Anlässen war es den Trompetern erlaubt, auch mit anderen Instrumenten zusammen zu spielen.
 

 

 

Hier geht`s

zu den anderen

Instrumenten:

 

Drehleier

Fidel

Dudelsack

Laute

Lyra

 

 

 


Zurück zur Übersicht

 

Kontakt